Teaser

Willkommen bei uns

Wir sind ...

  ansprechbar auf Gott

    interessiert am Menschen

      verlässlich in Qualität

Themen- & Referenten Service

Ein Weib, ein Wort! Reden berühmter Frauen in der Geschichte

"Es gibt nichts langweiligeres, als wenn drei Männer hintereinander reden," so die Nürnbergerin Julie Meyer, die sich in der Weimarer Republik in die Politik einmischte. In der Tat: Das muss nicht sein!

Dass Frauen in der Öffentlichkeit das Wort ergriffen, war keine Errungenschaft der neuen deutschen Republik. Die Tradition öffentlicher Reden von Frauen geht weiter zurück: Schon in der antiken Gesellschaft oder in der Französischen Revolution äußerten sich Frauen in geschliffenen, ausgefeilten Reden zu ihren Rechten.
 
Im 20. Jahrhundert häufen sich öffentliche Aussprachen von Politikerinnen und Aktivistinnen, die nun auch im Originalton überliefert sind: Hören Sie, was aus der Geschichte herübertönt und lauschen Sie den Stimmen von Clara Zetkin, von Dr. Elisabeth Selbert, der "Mutter" des Gleichheitsgrundsatzes im Grundgesetz, oder von Helke Sander, die mit ihrer Rede vor den Genossen die neue Frauenbewegung in Gang setzte.

ZielgruppenHistorisch und (frauen-)politisch interessiertes Publikum (Erwachsene, Frauengruppen)
Thematik Geschichte – Kultur – Kreativität
HonorarNach Vereinbarung
Sonstiges

Mein Themenspektrum ist sehr breit und reicht vom späten Mittelalter bis ins 20. Jh. hinein, auch Exkursionen und Führungen sind neben Vorträgen jederzeit möglich.

www.Bennewitz-Frauengeschichte.de

Nadja Bennewitz

Nadja Bennewitz

90443 Nürnberg

Telefon: 0911/286594
E-Mail: nadja.bennewitz@fen-net.de

Beruf / Qualifikation: Historikerin M.A.

Institution: Selbständige Dozentin in der Erwachsenenbildung mit Schwerpunkt auf Frauen- und Geschlechtergeschichte, Wiss. Angestellte am Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte